Home Archiv News Die Einfalt schlägt zurück

Die Einfalt schlägt zurück

E-Mail Drucken

Schlange stehen am Postschalter, ein Ärgernis das die meisten von uns gelegentlich heimsucht.
Nachdem die Post privatisiert wurde, kamen auch wir deutschen in den Genuss einer überlegenen angelsächsischen Vorgehensweise: Die zentrale Schlange vor den Postschaltern. Welch eine Erleichterung, weg war der Stress der Entscheidung, an welcher Schlange es wohl am schnellsten gehen würde. Es gab nur noch eine, es wurde nicht mehr gedrängelt, man kam der Reihe nach dran. Auch wenn die Schlange in Stosszeiten beängstigend lang aussah, war es für jeden der sich trotz eines vierteljahrhunderts Privatfernsehen noch einen Rest von Verstand bewahren konnte, klar, dass es trotzdem die intelligentere und gerechtere Methode war.

 

Ja, war - bei meinem letzten Besuch der besagten Institution war es wieder wie im letzten Jahrtausend. Vor jedem Schalter eine Schlange und sofort war die Panik zurück, welche Schlange soll ich nun auswählen, die kontrollierenden Blicke zur Nachbarschlange ob es da schneller geht, die Befürchtung, dass die nette Omi vor mir, Ihren 8 Enkeln jeweils einzelne Einzahlungen auf deren Sparbücher tätigt. Die Liste der potenziellen Ängste lässt sich beliebig verlängern...

Nach geduldigem Warten, währenddessen ich mich bemühte mit Hilfe asiatischer Atemtechnik meine Phobie unter Kontrolle zu halten, kam ich dann doch noch an die Reihe. (Die Zeiten in denen einem der Schalter vor der Nase geschlossen wurde, sind glücklicherweise noch nicht wieder zurückgekehrt.)

Den freundlichen Angestellten nach dem Grund befragt, bekam ich die Auskunft : "Anweisung von ganz Oben".

Jetzt würde mich nur noch interessieren welche weichgespülten, hochbezahlten, einfältig elitär leistungstragenden Jungmanager berechnet haben was sich durch weglassen der Absperrbänder bundesweit einsparen lässt und diesen Schwachsinn verbockt haben.

So, das musste jetzt raus!

(Meine Erlebnisse beziehen sich auf die Geschäftstelle der Post in Konstanz/Marktstätte.)

Comments (0)Add Comment

Write comment

busy
 

Zitat

Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Thomas Morus 1478-1535


Page QR-Code